intuitiv Sprachen lernen

Sprachen intuitiv lernen – einfach, mit Spaß, erfolgreich

Mit Spaß an einer Sache geht vieles leichter von der Hand. Das ist bei der Arbeit genauso wie in der Freizeit. Bei Dingen, die Spaß machen, steigt die Motivation. Und das Interessante dabei ist: Wir machen sie auch gleichzeitig gut! Vielleicht kennst du dieses Phänomen selber von der Arbeit oder bei deinen Hobbys.

Spaß und Motivation sind aber auch ein wesentlicher Faktor, wenn du etwas Neues lernen möchtest wie zum Beispiel eine Fremdsprache. Der Schlüssel zum Erfolg ist das intuitive Lernen. Vergiss die Grammatik, die dir die Freude verdirbt, und höre auf dein Herz. Wie das funktioniert, erfährst du in diesem Artikel.

Intuitives Lernen funktioniert ganz wie in der Kindheit

Das klassische Pauken von Grammatikregeln und Vokabeln, wie man es aus der Schule kennt, ist mit Druck und Stress verbunden. Dabei arbeitet ausschließlich das Gehirn, die Emotionen fehlen dabei völlig. Es geht darum, die Dinge so zu lernen, damit sie später möglichst fehlerfrei abgerufen werden können. Und schon beginnt die nächste Drucksituation. Das Gelernte soll möglichst fehlerfrei angewendet werden. Genau auf diese Weise entstehen Blockaden und Ängste. Also Schluss damit.

Intuitiv bedeutet, dass du einen Sachverhalt ganz unmittelbar erfasst. Manche beschreiben den Vorgang auch als Geistesblitz oder nennen es einfach ein Gefühl.

Genau so hast du als Kind deine Muttersprache gelernt, durch Intuition. Du hast zugehört, nachgeplappert, Zusammenhänge verstanden und dadurch nach und nach gelernt, was richtig und was falsch ist. Du hast die Welt mit offenen Augen entdeckt und hattest Spaß dabei.

Leider erinnern wir uns im Erwachsenenleben nicht mehr daran, können es aber bei den Kleinsten beobachten und dadurch auch nachempfinden. Fest steht, ein Grammatikbuch wurde uns nicht in die Wiege gelegt. Warum soll also etwas, das damals so gut funktioniert hat, heute nicht mehr klappen?

Als Erwachsener steht dir beim Lernen oftmals dein Kopf im Weg. Diese Blockade musst du überwinden und stattdessen eine Verbindung zu deinem Herzen finden. Das ist leichter, als du denkst. Im folgenden Abschnitt findest du ein paar Hilfestellungen, die dir zeigen, dass Lernen Spaß machen kann.

Hier kommen 5 löwenstarke Tipps für dich, um eine Fremdsprache intuitiv zu lernen:

Die folgenden Tipps machen den Unterschied zwischen der klassischen Lernmethode und dem intuitiven Lernen deutlich. Probiere sie aus. Dadurch entwickelst du ein Gefühl für die Fremdsprache und das Lernen fällt dir leichter.

1. Erlaube dir, alle Regeln zu vergessen und nur auf dein Gefühl zu hören.

Achte zum Beispiel darauf, dir eine Lernsituation zu schaffen, in der du dich wohlfühlst. Entspanne dich auch ganz bewusst vor den Aufgaben und sage dir selbst, dass es in Ordnung ist, Fehler zu machen. Dann bearbeite die Aufgaben und schreibe die erste Lösung auf, die dir in den Sinn kommt.

2. Lerne Begriffe, Sätze und Inhalte, die dich persönlich interessieren und die einen Bezug zum Alltag haben.

Bereitest du dich zum Beispiel auf einen Urlaub vor? Dann erarbeite dir Dialoge, die im Supermarkt oder Restaurant stattfinden. Dadurch wird das Lernen lebendiger und greifbarer.

3. Erarbeite dir Dinge selbst.

Wenn du dich in Ruhe mit einer Aufgabe auseinandersetzt, kann das Gehirn unbefangen arbeiten und ganz automatisch eigene Querverbindungen herstellen. Lese zum Beispiel einen Text und unterstreiche Begriffe und Zeitformen, die du nicht kennst und dir auch nicht herleiten kannst. Fange an, diese nachzuschlagen, Notizen zu machen und sie dir dadurch selber zu erklären. Konkrete Fragen, auf die du keine Antwort hast, kannst du dann in einer Lerngruppe und mit deinem Dozenten besprechen.

4. Benutze alle deine Sinne zum Lernen.

Lies zum Beispiel Zeitschriften, schaue Filme oder höre Musik in der Fremdsprache. Dadurch wird dir die Sprache vertraut, auch wenn du am Anfang nicht alles verstehst. Siehe hierzu auch unseren Artikel zu den verschiedenen Lerntypen.

5. Entdecke Ähnlichkeiten zu deiner Muttersprache.

Verwandte Sprachen wie zum Beispiel Englisch und Deutsch haben häufig ähnliche Wörter, die du dir leicht merken kannst. Beispiele sind mother/Mutter, water/Wasser, fish/Fisch. Verschiedene Sprachen haben außerdem häufig ähnliche grammatische Strukturen. Grundsätzlich kannst du davon profitieren, dass du bereits eine Sprache erfolgreich gelernt hast – deine Muttersprache.

Was so einfach klingt, lässt sich nicht von heute auf morgen umsetzen, das braucht Zeit. Verändere deine Lernmethoden daher Schritt für Schritt, schaue was für dich funktioniert und mache dir die Veränderung bewusst.

Meine zertifizierte Fremdsprachen-schnell-lernen Methode

Möchtest du Spanisch oder Englisch mithilfe deiner Intuition und deinem Herzen lernen? Dann ist meine zertifizierte Fremdsprachen-schnell-lernen Methode genau das Richtige für dich. Wir verbinden das Lernen mit Spaß und Lebensfreude. Vereinbare gleich hier einen Termin für ein kostenloses Informationsgespräch. Los geht’s! Ich freue mich auf dich.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.