Sprache lernen mit Musik

Sprache ist Melodie und Rhythmus. Was liegt also näher, als beim Sprachenlernen auch Lieder mit einzubeziehen?

Wenn du meinen Blog fleißig verfolgst, dann weißt du, dass man am schnellsten mit allen Sinnen lernt und wenn das Lernen Spaß macht.

Lieder und Musik mit einzubeziehen hat mehrere positive Effekte:

  1. Du lernst die Sprache auf eine natürliche Art und Weise.
  2. Lieder beziehungsweise Musik sind wunderbare Energiebooster. Du förderst damit also definitiv einen positiven Lernprozess. Die richtige Energie spielt beim Lernen eine außerordentlich große Rolle. Wenn du mal in einem Energie-Loch sitzen solltest, dann mach am besten erstmal eine Lernpause und schaue, dass du deine Energie wieder hoch fährst. Sehr gute Tipps wie du das effizient und schnell machen kannst, erhältst du hier.
  3. Bei Liedern, die uns gefallen, haben wir die Tendenz mitzusingen.
    Das wird dir auch in der Fremdsprache so gehen, was einen zusätzlichen Anreiz darstellt. Du schenkst deine Aufmerksamkeit dem Text, den du dir so spielend leicht aneignest und immer mehr zugänglich machen kannst. Du wirst merken, dass du jedes Mal etwas mehr verstehst.
  4. Musik spricht mehrere Sinnesorgane und Lerntypen an. Das Ohr als Zugangskanal zu einer Sprache ist ein wichtiges Organ für alle Lerntypen. Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass du die Musik in deinen Körper fließen lässt und dich dabei bewegst oder richtig tanzt. Somit sind wir schon beim motorischen Lerntyp, der Lernen mit Bewegung verknüpft. Wenn du jetzt noch mitsingst, was auch sehr wahrscheinlich ist, schulst du deine Aussprache und übernimmst automatisch den Rhythmus des Liedes.
  5. In Liedern findest du das „echtes“ und zeitgemäßes Vokabular, was wirklich im Leben benutzt wird.
  6. Lieder sind eine fantastische Quelle für lebendige Grammatik und alle Zeitformen.
  7. Ein Lied vermittelt dir die Sprache ähnlich einprägsam wie ein Gedicht, was an dem Aufbau der Liedteile und Rhythmen liegt.

Wie lernst du am besten ein Lied?

Ich möchte dir folgende Herangehensweise vorschlagen:

  1. Suche dir ein bestimmtes Lied in deiner Ziel Sprache aus, das dich emotional anspricht und bei dem du automatisch schon mitswingst und mitsingst.
  2. Höre dieses Lied mindestens eine Woche lang jeden Tag, am besten, wenn du in einem relaxten Zustand bist, z.B. morgens im Bad, beim Sport machen oder abends zum Entspannen.
  3. Versuche im ersten Schritt intuitiv zu erfassen, um was es geht. Was ist das große übergeordnete Thema? Bei vielen spanischen oder italienischen Liedern geht es z.B. um das Thema Liebe.
  4. Vertraue dir und deinen angeborenen Fähigkeiten. Lass dir Zeit. Genieße das Lied. Lass es auf dich wirken.
  5. Widerstehe dem Reiz, den Text irgendwo downzuloaden und nachzusehen, was gesungen wird. Ich sage dir auch warum: du nimmst damit dir und deinen natürlichen Veranlagungen wie Fantasie und Kreativität jede Möglichkeit sich zu entfalten. Und das wäre enorm schade.

Die Länge eines Liedtextes mag dir am Anfang viel Information erscheinen, besonders, wenn du noch nicht mit allen Zeitformen vertraut bist und viele neue Wörter in dem Text vorkommen.

Es ist wie bei dem Herangehen an einen längeren Text – es wird leichter, wenn du das Lied in kleinere Abschnitte teilst, die du dann Abschnitt für Abschnitt lernst.

Am schnellsten wirst du dir den Refrain merken können, da sich dieser oft wiederholt und von der Melodie her am einprägsamsten ist.

Wie du bestimmt noch aus der Schule weißt, ist Wiederholung beim Lernen das A und O. Das gilt auch für Fremdsprachen und Liedtexte.

Wenn du dann soweit bist, dass du das Lied über mehrere Tage hinweg gehört hast, ohne den Text dazu vorliegen zu haben, also deiner Kreativität und Fantasie die Möglichkeit gegeben hast, erst einmal völlig unvoreingenommen das Lied aufzunehmen und zu verarbeiten, dann kannst du dir im nächsten Schritt den Liedtext dazu im Internet runterladen. Schau auch mal auf Youtube nach.

Als weitere Vorgehensweise, empfehle ich dir nun die folgenden Schritte:

Höre weiterhin das Lied und nimm dazu den Text unterstützend zur Hilfe, um Passagen zu klären, deren Inhalt sich dir bisher noch nicht erschlossen hat.

Je nachdem, wie tief du in den Liedtext und die Zeit formen einsteigen möchtest, kannst du im nächsten Schritt Abschnitt für Abschnitt bestimmte Wortgruppen raus schreiben und übersetzen: Verben, Adjektive, Substantive

Ein sinnvoller nächster Schritt ist, bei den Verben detaillierter nach der Zeitform und der Person zu schauen. Wenn du hochmotiviert bist, kannst du dann auch direkt die anderen Personalpronomen in deinen Lernvorgang mit einbeziehen.

Hier sind wirklich deiner Fantasie und deinem persönlichen Engagement keine Grenzen gesetzt.

Fazit: Wenn du mit Musik lernst, dann hilft dir das, deine Motivation zu steigern und Wörter, sowie ganze Ausdrücke, schneller und leichter abzuspeichern. In meinen Augen sind Lieder eine der schönsten und nachhaltigsten Quellen, um eine Sprache wirklich mit jeder Zelle seines Körpers aufzusaugen und zu verinnerlichen. 

Damit Du eine Sprache schnell lernen und frei kommunizieren kannst, braucht es eine neue Denkweise dem Leben und deinen Fähigkeiten gegenüber. Das ist ein wichtiger Teil meiner zertifizierten „Fremdsprachen-schnell-lernen“ Methode. 

Möchtest Du SPANISCH oder ENGLISCH schnell, ohne Druck und mit Freude lernen? Dann bist Du bei mir genau richtig! Mit meiner zertifizierten „Fremdsprachen-schnell-lernen“ Methode gelingt Dir Das in 3 Tagen. Hier findest Du alle Informationen zur Methode.

Du kannst auch direkt zum 3-tages Seminar für Spanisch oder Englisch gehen.

Oder komme in den Sprachlöwen Spanisch Club, das 90 minütige Online Spanisch Training für die Level Anfänger und Fortgeschrittene, jeden 3. Sonntag im Monat. Infos hier.

Wenn Du Dir das Fremdsprachen Erfolgsmindset für alle Sprachen aneignen möchtest, die Voraussetzung, damit Du jede Fremdsprache schnell lernen kannst, dann ist der Break-Through-Day genau richtig für Dich.

Für Fragen oder wenn Du mich persönlich kennenlernen möchtest, schreibe mich am besten direkt an.

Ich freue mich darauf, Dich kennenzulernen!

Deine Fremdsprachen-Löwin

Monika

Herzlichen Dank für das Titelfoto an Manuel Lojo

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.