Beiträge

Darum solltest Du unbedingt eine Sprache lernen!

Die 3 wichtigsten Gründe, warum Du eine Sprache lernen solltest

Das ist deshalb so wichtig, weil es Dich auf Deinem Weg des Lernens und Entdeckens motivieren und inspirieren wird. Es gibt im Großen und Ganzen 3 Kategorien, in die man die Vorteile eine oder mehrere Sprachen zu können, einteilen kann: Persönliche, soziale und berufliche Gründe.

Ich zähle Dir hier nur ein paar der Vorteile pro Kategorie auf. Bitte ergänze sie mit Deinen eigenen Argumenten.

Setze Dir im Anschluss ein realistisches Ziel und nimm Dir nicht zu viel vor. Setze Deine Erwartungshaltung runter, denn es bringt nichts, wenn Du Deine Messlatte zu hoch anlegst und dann frustriert bist, wenn Du Deine eigenen Erwartungen an Dich nicht erfüllen kannst.

Persönliche Vorteile

  1. Mehr Selbstbewusstsein

Du gewinnst mehr Selbstvertrauen mit jedem Fortschritt, den Du machst. Warum ist das so? Das liegt an folgenden Gründen:

  • Du erhältst Komplimente von Freunden, Kollegen und Muttersprachlern
  • Der Erfolg strahlt auch in Deine anderen Lebensbereiche aus
  • Ein fremdländischer Akzent macht sexy!
  • Es ist ein persönlicher Motivator, der Dir familieninterne Kommunikation mit Angehörigen/ Bekannten/ Freunden im Ausland ermöglicht
  • Du lernst zu lernen. Mit jeder neuen Sprache fällt Dir das Lernen leichter
  1. Fit und beweglich im Kopf

Sprache lernen ist Gehirnjogging. Du bleibst fit und gesund im Kopf.

  • Du treibst Gesundheitsvorsorge. Laut diversen Studien erkranken Menschen, die mehrere Sprachen können, im Alter weniger an Krankheiten wie Alzheimer als Gleichaltrige
  • Du schulst Deine Konzentration, Merkfähigkeit und Dein Erinnerungsvermögen. Als Folge schneidest Du besser ab in Tests und Prüfungen
  • Eine Studie University of Chicagohat gezeigt, dass das Erlernen einer Fremdsprache hilft, bessere und schnellere Entscheidungen zu treffen
  1. Training für Kommunikationsfähigkeiten

Du trainierst und schulst wichtige Fähigkeiten wie: Gutes Hinhören, Aufmerksamkeit, mit Deiner Achtsamkeit beim anderen sein, Spontanität, mit dem Herzen hören.

  • Das hat positive Auswirkungen auf Dein Privatleben und Deinen Beruf, weil Deine Kontakte eine andere Qualität bekommen
  • Du verstehst die Menschen besser, bist offener und toleranter
  • Du lernst Deine eigene Muttersprache besser kennen
  • Du kannst spannende Autoren im Original lesen, Filme ohne Untertitel sehen und erfährst Feinheiten und Anspielungen in der Sprache, die anderen verborgen bleiben

Das sind eine Menge positiver Vorteile und Argumente, eine Sprache zu lernen. Ergänze die Liste am besten gleich um Deine individuellen Argumente.

Soziale Vorteile

  1. Mehr Spaß auf Reisen

Deine Urlaubsreisen verändern sich – auch sie erhalten eine andere Qualität.

  • Du zeigst Mut Dich unter Einheimische zu mischen
  • Die Einheimischen reagieren offen und freundlich
  • Du gehörst dazu, statt daneben zu sitzen
  • Du sammelst neue Eindrücke vom Reiseland abseits der Touristenwege
  • Du erlebst tolle Abenteuer und nimmst schöne Erinnerungen mit
  1. Neue Freundschaften

Sprachen lernen erweitert dein Netzwerk.

  • Du lernst im Sprachkurs oder Seminar neue nette Leute kennen
  • Du gewinnst neue Freundschaften
  • Ihr besucht euch gegenseitig in euren Heimatländern
  • Du kannst mit Menschen anderer Kulturen besser kommunizieren und Dich austauschen
  1. Neue Kulturen erleben

Neue Kulturen tragen wesentlich zu Deiner persönlichen Weiterentwicklung bei.

  • Du entdeckst neue Kulturen, gewinnst Einblicke in den Alltag anderer Menschen, in ihre Traditionen und Denkweise
  • Du erweiterst Deinen Horizont
  • Du leistest einen Beitrag zu Integration und Partizipation
  • Du förderst das gesellschaftliche Miteinander

Diese sozialen Vorteile wecken in mir ganz viele Erinnerungen, die ich für nichts auf der Welt missen möchte.

Ergänze die Liste jetzt um Deine individuellen Argumente.

Berufliche Vorteile

Beruflich wird das Sprechen von mindestens einer Fremdsprache heutzutage fast überall vorausgesetzt.

  1. Horizonterweiterung
  • Du erweiterst Deinen Horizont und Dein Wissen
  • Du kannst fremdsprachliche Fachliteratur lesen und eröffnest Dir mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt
  1. Bessere Karrierechancen

Die Welt wird immer globalisierter. Gerade jetzt seit Corona sind die online Möglichkeiten grenzenlos.

  • Große Firmen sind meist international tätig und man benötigt wenigstens zwei Sprachen für einen tollen neuen Job oder um auf der Karriereleiter höher zu steigen –
  • Mehr Sprachen helfen bei Geschäftsverhandlungen und sind Argumente für ein höheres Gehalt
  • Deutschland wird für Unternehmer zunehmend unattraktiver. Immer mehr siedeln ins Ausland um. Dafür ist eine zweite Sprache zwingend notwendig.
  1. Woanders leben/ arbeiten/ studieren

Träumst Du auch davon, woanders zu leben? Mit einer Fremdsprache öffnest Du Dir Tür und Tor zu anderen Ländern.

  • Du eröffnest Dir alle diese Möglichkeiten im Ausland zu leben, zu arbeiten oder zu studieren
  • Vielleicht findest Du auch Deinen Traumjob oder Traumpartner, während Du im Ausland unterwegs bist

Auch diese beruflichen Vorteile machen einen Großteil meines Lebens aus.

Ergänze die Liste jetzt wieder um Deine individuellen Argumente.

Wunderbar!! Jetzt hast Du herausgefunden, was Dich persönlich motiviert und antreibt, eine weitere Sprache zu lernen.

Welche Sprache es ist, hängt wiederum von Deinen privaten Interessen und beruflichen Plänen ab. Mein Tipp: Konzentriere Dich erstmal auf eine neue Sprache, bevor Du eine weitere dazu nimmst.

Jetzt ist es an der Zeit, Dir realistische Ziele zu setzen, schreibe sie auf einen Zettel, hänge sie an Dein Visionboard – so, dass Du sie öfter am Tag siehst.

Damit Du eine Sprache schnell lernen und frei kommunizieren kannst, braucht es eine neue Denkweise dem Leben und deinen Fähigkeiten gegenüber. Das ist ein wichtiger Teil meiner zertifizierten „Fremdsprachen-schnell-lernen“ Methode. 

Spanisch in nur 3 Tagen lernen und dann frei sprechen? Das geht mit dieser Methode – versprochen! Hier im Spanisch Club findest du die NEUEN Angebote in 2022 rund um Spanisch basierend auf meiner Methode, damit du nicht sprachlos bei Gesprächen daneben stehst, sondern dich mit Freude daran beteiligen kannst: Besuche jetzt gleich den 2022-XXL-Spanisch Club

Wenn Du Dich für noch mehr spannende Tipps und die besten Hacks rund um schnelles und erfolgreiches Sprachenlernen interessierst, dann lade Dir jetzt mein kostenfreies Freebie „Nie wieder sprachlos!“ runter.

Für Fragen oder wenn Du mich persönlich kennenlernen möchtest, schreibe mich am besten direkt an.

Ich freue mich darauf, Dich kennenzulernen!

Deine Fremdsprachen-Löwin

Sprache lernen mit Musik

Sprache ist Melodie und Rhythmus. Was liegt also näher, als beim Sprachenlernen auch Lieder mit einzubeziehen?

Wenn du meinen Blog fleißig verfolgst, dann weißt du, dass man am schnellsten mit allen Sinnen lernt und wenn das Lernen Spaß macht.

Lieder und Musik mit einzubeziehen hat mehrere positive Effekte:

  1. Du lernst die Sprache auf eine natürliche Art und Weise.
  2. Lieder beziehungsweise Musik sind wunderbare Energiebooster. Du förderst damit also definitiv einen positiven Lernprozess. Die richtige Energie spielt beim Lernen eine außerordentlich große Rolle. Wenn du mal in einem Energie-Loch sitzen solltest, dann mach am besten erstmal eine Lernpause und schaue, dass du deine Energie wieder hoch fährst. Sehr gute Tipps wie du das effizient und schnell machen kannst, erhältst du hier.
  3. Bei Liedern, die uns gefallen, haben wir die Tendenz mitzusingen.
    Das wird dir auch in der Fremdsprache so gehen, was einen zusätzlichen Anreiz darstellt. Du schenkst deine Aufmerksamkeit dem Text, den du dir so spielend leicht aneignest und immer mehr zugänglich machen kannst. Du wirst merken, dass du jedes Mal etwas mehr verstehst.
  4. Musik spricht mehrere Sinnesorgane und Lerntypen an. Das Ohr als Zugangskanal zu einer Sprache ist ein wichtiges Organ für alle Lerntypen. Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass du die Musik in deinen Körper fließen lässt und dich dabei bewegst oder richtig tanzt. Somit sind wir schon beim motorischen Lerntyp, der Lernen mit Bewegung verknüpft. Wenn du jetzt noch mitsingst, was auch sehr wahrscheinlich ist, schulst du deine Aussprache und übernimmst automatisch den Rhythmus des Liedes.
  5. In Liedern findest du das „echtes“ und zeitgemäßes Vokabular, was wirklich im Leben benutzt wird.
  6. Lieder sind eine fantastische Quelle für lebendige Grammatik und alle Zeitformen.
  7. Ein Lied vermittelt dir die Sprache ähnlich einprägsam wie ein Gedicht, was an dem Aufbau der Liedteile und Rhythmen liegt.

Wie lernst du am besten ein Lied?

Ich möchte dir folgende Herangehensweise vorschlagen:

  1. Suche dir ein bestimmtes Lied in deiner Ziel Sprache aus, das dich emotional anspricht und bei dem du automatisch schon mitswingst und mitsingst.
  2. Höre dieses Lied mindestens eine Woche lang jeden Tag, am besten, wenn du in einem relaxten Zustand bist, z.B. morgens im Bad, beim Sport machen oder abends zum Entspannen.
  3. Versuche im ersten Schritt intuitiv zu erfassen, um was es geht. Was ist das große übergeordnete Thema? Bei vielen spanischen oder italienischen Liedern geht es z.B. um das Thema Liebe.
  4. Vertraue dir und deinen angeborenen Fähigkeiten. Lass dir Zeit. Genieße das Lied. Lass es auf dich wirken.
  5. Widerstehe dem Reiz, den Text irgendwo downzuloaden und nachzusehen, was gesungen wird. Ich sage dir auch warum: du nimmst damit dir und deinen natürlichen Veranlagungen wie Fantasie und Kreativität jede Möglichkeit sich zu entfalten. Und das wäre enorm schade.

Die Länge eines Liedtextes mag dir am Anfang viel Information erscheinen, besonders, wenn du noch nicht mit allen Zeitformen vertraut bist und viele neue Wörter in dem Text vorkommen.

Es ist wie bei dem Herangehen an einen längeren Text – es wird leichter, wenn du das Lied in kleinere Abschnitte teilst, die du dann Abschnitt für Abschnitt lernst.

Am schnellsten wirst du dir den Refrain merken können, da sich dieser oft wiederholt und von der Melodie her am einprägsamsten ist.

Wie du bestimmt noch aus der Schule weißt, ist Wiederholung beim Lernen das A und O. Das gilt auch für Fremdsprachen und Liedtexte.

Wenn du dann soweit bist, dass du das Lied über mehrere Tage hinweg gehört hast, ohne den Text dazu vorliegen zu haben, also deiner Kreativität und Fantasie die Möglichkeit gegeben hast, erst einmal völlig unvoreingenommen das Lied aufzunehmen und zu verarbeiten, dann kannst du dir im nächsten Schritt den Liedtext dazu im Internet runterladen. Schau auch mal auf Youtube nach.

Als weitere Vorgehensweise, empfehle ich dir nun die folgenden Schritte:

Höre weiterhin das Lied und nimm dazu den Text unterstützend zur Hilfe, um Passagen zu klären, deren Inhalt sich dir bisher noch nicht erschlossen hat.

Je nachdem, wie tief du in den Liedtext und die Zeit formen einsteigen möchtest, kannst du im nächsten Schritt Abschnitt für Abschnitt bestimmte Wortgruppen raus schreiben und übersetzen: Verben, Adjektive, Substantive

Ein sinnvoller nächster Schritt ist, bei den Verben detaillierter nach der Zeitform und der Person zu schauen. Wenn du hochmotiviert bist, kannst du dann auch direkt die anderen Personalpronomen in deinen Lernvorgang mit einbeziehen.

Hier sind wirklich deiner Fantasie und deinem persönlichen Engagement keine Grenzen gesetzt.

Fazit: Wenn du mit Musik lernst, dann hilft dir das, deine Motivation zu steigern und Wörter, sowie ganze Ausdrücke, schneller und leichter abzuspeichern. In meinen Augen sind Lieder eine der schönsten und nachhaltigsten Quellen, um eine Sprache wirklich mit jeder Zelle seines Körpers aufzusaugen und zu verinnerlichen. 

Damit Du eine Sprache schnell lernen und frei kommunizieren kannst, braucht es eine neue Denkweise dem Leben und deinen Fähigkeiten gegenüber. Das ist ein wichtiger Teil meiner zertifizierten „Fremdsprachen-schnell-lernen“ Methode. 

Möchtest Du SPANISCH oder ENGLISCH schnell, ohne Druck und mit Freude lernen? Dann bist Du bei mir genau richtig! Mit meiner zertifizierten „Fremdsprachen-schnell-lernen“ Methode gelingt Dir Das in 3 Tagen. Hier findest Du alle Informationen zur Methode.

Du kannst auch direkt zum 3-tages Seminar für Spanisch oder Englisch gehen.

Oder komme in den Sprachlöwen Spanisch Club, das 90 minütige Online Spanisch Training für die Level Anfänger und Fortgeschrittene, jeden 3. Sonntag im Monat. Infos hier.

Wenn Du Dir das Fremdsprachen Erfolgsmindset für alle Sprachen aneignen möchtest, die Voraussetzung, damit Du jede Fremdsprache schnell lernen kannst, dann ist der Break-Through-Day genau richtig für Dich.

Für Fragen oder wenn Du mich persönlich kennenlernen möchtest, schreibe mich am besten direkt an.

Ich freue mich darauf, Dich kennenzulernen!

Deine Fremdsprachen-Löwin

Monika

Herzlichen Dank für das Titelfoto an Manuel Lojo

Ein Tag mit der Fremdsprache (SO genial einfach!)

Welche Fremdsprache lernst du gerade?

Englisch? Spanisch? Italienisch? Oder vielleicht Französisch? Unabhängig davon, um welche Sprache es geht, höre ich immer wieder als eines der stärksten Argumente dagegen: „Ich habe keine Zeit!“.

Interessanterweise hat man für all die Dinge, die einem wichtig sind und die Priorität haben, immer Zeit.

Ich möchte dir in dem heutigen Blog Artikel gerne zeigen, wie du es trotz vermeintlich wenig Zeit schaffst, völlig in die Fremdsprache einzutauchen.

Herzenssprache Spanisch

Nehmen wir an, du lernst Spanisch als Fremdsprache. Wenn du morgens aufwachst, gehst du wahrscheinlich in die Küche und bereitest dir einen Kaffee vor. Es gibt viele Möglichkeiten, Kaffee aus Südamerika einzukaufen – aus Costa Rica oder Kuba zum Beispiel.

Wenn du morgens so in deinen Tag startest, dann umgibst du dich in Gedanken schon mit diesem Land und ich bin sicher, das allein bei dem Namen Costa Rica oder Kuba Bilder in dir aufsteigen von ganz viel Natur, Oldtimern, Zigarren oder tanzenden Menschen.

Ehe du es dich versiehst, gehen deine Gedanken auf Reise und du tauchst ein in das Land und die Fremdsprache. Vielleicht kannst du sogar die Salsa Musik hören oder vor deinem geistigen Auge sehen wie die Band spielt.

Wenn du deine Fantasie ein bisschen spielen lässt, dann kannst du dir auch vorstellen, wie du in einem Restaurant am Strand sitzt, das Meeresrauschen genießt, die Stimmen um dich herum wahrnimmst, das Klappern von Geschirr und vielleicht hörst du sogar die Stimme des spanischsprachigen Kellners oder der Kellnerin.

Wenn du schon einige Blog Artikel von mir gelesen hast, dann weißt du, dass ich ein absoluter Fan bin von natürlichem Fremdsprachen lernen, so wie wir als Kind unsere Muttersprache lernen. Dazu gehört in erster Linie, die fremde Sprache über das Gehör, sprich ihre Melodie und ihren Rhythmus, wahrzunehmen.

Was bietet sich da besser an, als gleich morgens noch eine Meditation in der Fremdsprache zu machen? Ich nutze diese Möglichkeit jeden Morgen. Suche dir eine Meditation aus, deren Inhalt für dich wertvoll und interessant ist und genieße dann das Sprachbad.

Das muss gar nicht so lang sein, 15-20 Minuten langen schon, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Nach der Meditation, die dir dabei hilft Lerninhalte wie auch grammatikalische Strukturen unbewusst wahrzunehmen und dein Unterbewusstsein zu aktivieren, könntest du jetzt zum Beispiel noch etwas Sport in deinen Tagesablauf integrieren.

Rhythmus und Melodie

Idealerweise hörst du spanische Musik, wenn du zum Beispiel auf dem Fahrrad oder Ellipsentrainer trainierst oder andere Übungen machst.

Alternativ kannst du auch eine Zumba oder Salsa CD zur Hilfe nehmen. Wichtig ist hierbei nur, dass auf Spanisch gesprochen beziehungsweise gesungen wird. Wenn du das ein paar Tage hintereinander weg machst, wirst du merken, wie du jeden Tag mehr verstehst.

Musik hilft dir dabei, dich an den Rhythmus und die Melodie der Fremdsprache zu gewöhnen und ein Gefühl für sie zu entwickeln. Du kannst über Musik wichtige Alltagsphrasen und Satzstrukturen lernen, deren abspeichern durch die Melodie wesentlich leichter fällt, als über theoretische und emotionslose Grammatikübungen.

Da Lieder unsere Emotionen ansprechen, machen sie in der Regel auch gute Laune, was sich wiederum auf deine Motivation und Lernbereitschaft positiv auswirkt. Und natürlich ist es ein super Start in den Tag. Wenn du jetzt noch mitsingst, dann hast du einen großartigen Lerneffekt.

So wie es für Kinder wichtig ist, mit allen Sinnen zu lernen, so ist es auch für uns Erwachsene von großem Vorteil, so viele Sinne wie möglich in einen Lernprozess zu involvieren. Nachgewiesenermaßen, bleibt das Gelernte dann besser und leichter im Gedächtnis haften.

Hier erhältst Du noch mehr Informationen wie ein perfekter Start in den Tag mit der Fremdsprache aussehen kann.

Weiter geht es in unserem Tag mit der Fremdsprache.

Die Rolle der Souvenirs

Wo auch immer du arbeitest – kannst du dein Zuhause oder deinen Arbeitsplatz zum Beispiel mit Souvenirs und typischen Gegenständen aus deinem Traumland dekorieren.

Ich habe in meiner Wohnung gleich im Flur, wenn man durch die Haustür kommt, einen handgefertigten Schlüsselkasten aus Trujillo, Peru, wo ich sechs Jahre gelebt habe und daneben einen Wandteppich.

Wenn man vom Flur in das Wohnzimmer geht, dann steht dort eine Truhe, die mit einem handgefertigten Überwurf aus Peru dekoriert ist. Und so geht es immer weiter.

Das Land wechselt bei mir – ich habe verschiedene Bilder an den Wänden hängen, die zum Teil aus Peru und zum Teil aus Kuba stammen.

Ich reise seit 2015 mehrfach im Jahr nach Kuba und habe schon öfters von dort handgemalte, wunderschöne Bilder, tolle Figuren oder andere Erinnerungsstücke mitgebracht. All diese Souvenirs rufen bei mir Erinnerungen wach, die mich emotional sehr berühren. Wenn man bei mir durch die Wohnung oder das Büro geht, wird man auf Schritt und Tritt an Südamerika und die Karibik erinnert.

Und genau darum geht es – unserem Gehirn und unserer Fantasie immer wieder Anknüpfungspunkte zu der Fremdsprache zu präsentieren.

Eine Kundin von mir hat zum Beispiel über ihren Bürostuhl die Landesflagge von der Dominikanischen Republik gelegt und sitzt jetzt immer darauf, wenn sie arbeitet.

Hier erfährst du welche Lernphasen es gibt und wie du sie für deinen Lernprozess nutzen kannst.

Die Mahlzeiten

Wenn wir jetzt weiter fortschreiten im Tag, dann gehören natürlich auch die Mahlzeiten dazu. Zu deinem Kaffee aus Costa Rica oder Kuba kannst du zum Beispiel ein typisches spanisches Frühstück anrichten.

Dazu gehört neben dem Kaffee mit Milch (café con leche) noch ein Gebäckstück wie zum Beispiel Muffins oder Croissants oder auch Baguette. Viele Spanier essen auch gerne ein getoastetes Brot mit Olivenöl und Salz dazu.

Das Mittagessen ist in Spanien die Hauptmahlzeit, die normalerweise aus drei Gängen besteht. Nach einem Salat (ensalada), einer Suppe (sopa) oder kleineren Tapas als Entrada geht es dann über zu dem Hauptgericht (plato principal) mit Fleisch (carne), Fisch (pescado), Gemüse (verdura) und Zutaten.

Weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist die spanische Tortilla. Klassischerweise wird sie aus Bratkartoffeln hergestellt, die mit Ei (huevo) vermischt und dann in der Pfanne (sartén) zusammen gekocht werden. Je nach Gusto kann man dann auch noch Zwiebeln (cebolla) dazu fügen.

Auch das Gericht Migas (Krümel) ist ein typisches spanisches Gericht. Hartes altes Brot, dass normalerweise nur noch als Pferdefutter verwendet werden kann, wird hier zerbröselt und mit anderen Zutaten wie zum Beispiel Gemüse, Fleisch oder Aufschnitt zusammen gekocht. Heutzutage wird auch dieses Gericht oft als Mittagessen gereicht.

Als Abschluss des Mittagessens kann dann zum Nachtisch zum Beispiel Kuchen, Eis oder Pudding serviert werden.

Das typische spanische Abendessen (cena) ist nicht ganz so üppig wie das Mittagessen und wird abends zwischen 21 bis 23:00 Uhr serviert. Oftmals besteht es gerade im Sommer aus Brot mit Käse wozu Tapas und Salat gereicht werden.

Du siehst – es ist gar nicht so schwer, sich in eine spanische Stimmung zu versetzen. Mit der entsprechenden spanischen Musik dazu, die deine Mahlzeiten begleitet, zwischendurch einem Café con leche und dem ein oder anderen Souvenir in deinem Zuhause oder im Büro kannst du gedanklich ganz schnell ins Träumen kommen.

Dann haben wir die beste Ausgangssituation dafür, dass du gedanklich immer wieder in die Sprache abtauchst und dich bewusst oder unbewusst mit ihr beschäftigst. Das ist viel wichtiger und effizienter als reines Grammatik pauken.

Du kannst jetzt natürlich noch das Ganze aktiv unterstützen, indem du zum Beispiel Salsa Tanzkurse oder Salsa Clubs besuchst, an Konzerten von spanischsprachigen Sängern oder Bands teilnimmst oder zu spanischen Stammtischen beziehungsweise Netzwerken gehst.

Damit Du eine Sprache schnell lernen und frei kommunizieren kannst, braucht es eine neue Denkweise dem Leben und deinen Fähigkeiten gegenüber. Das ist ein wichtiger Teil meiner zertifizierten „Fremdsprachen-schnell-lernen“ Methode. 

Möchtest Du SPANISCH oder ENGLISCH schnell, ohne Druck und mit Freude lernen? Dann bist Du bei mir genau richtig! Mit meiner zertifizierten „Fremdsprachen-schnell-lernen“ Methode gelingt Dir Das in 3 Tagen. Hier findest Du alle Informationen zur Methode.

Du kannst auch direkt zum 3-tages Seminar für Spanisch oder Englisch gehen.

Oder komme in den Sprachlöwen Spanisch Club, das 90 minütige Online Spanisch Training für die Level Anfänger und Fortgeschrittene, jeden 3. Sonntag im Monat. Infos hier.

Wenn Du Dir das Fremdsprachen Erfolgsmindset für alle Sprachen aneignen möchtest, die Voraussetzung, damit Du jede Fremdsprache schnell lernen kannst, dann ist der Break-Through-Day genau richtig für Dich.

Für Fragen oder wenn Du mich persönlich kennenlernen möchtest, schreibe mich am besten direkt an.

Ich freue mich darauf, Dich kennenzulernen!

Deine Fremdsprachen-Löwin

Monika

Energie Loch?! Mit diesen 7 Tipps kommst Du garantiert schnell wieder raus!

Auch wenn es vielleicht für den ein oder anderen schwer vorstellbar ist – eine Fremdsprache schnell und leicht zu lernen hat viel mit der inneren Einstellung zu tun und damit, wie man durchs Leben geht. 

✅ Tipp 1: Starte morgens mit guten Gedanken!

Denke an eine Situation, in der es dir super gut ging – ein toller Urlaub, eine schöne Feier mit Freunden, ein gelungener Abschluss einer Prüfung, eine tolle Überraschung, die du bekommen hast…
Schließe deine Augen und versuche dir diesen Moment vor deinem geistigen Auge vorzustellen. Stelle ihn Dir dabei so real wie möglich mit allen Sinnen vor – fühle ihn, rieche ihn, schmecke ihn und sehe wie du dich gefühlt hast. Erlebe und genieße diesen Moment.
Wenn du magst, begleite ihn mit einer geführten Meditation oder sanften Musik.

Es ist nur eine kleine zeitliche Investition in dich – mit einer großen Wirkung. Wenn du magst, führe das Ganze in deiner Fremdsprache durch. Träume z.B. auf Englisch oder Spanisch. Das kurbelt deine Fantasie und dein Unterbewusstsein an und du tust dir und der Sprache damit etwas Gutes.

✅ Tipp 2: Eliminiere Energiefresser!

Kennst du das auch? Leute, die dich benutzen, um bei dir seelischen Müll abzuladen und deine Energie anzuzapfen? Die dich vielleicht auch immer nur dann kontaktieren, wenn es bei ihnen nicht rund läuft und es ihnen gerade nicht gut geht? Die ohne Ende meckern und jammern, sich noch über deine Fremdsprachen Ziele lustig machen oder sie dir ausreden wollen?

Vorsicht, denn diese negative Haltung kann auf dich abfärben, d.h. deine Laune und deine Haltung kann auch ins Negative kippen bis hin zu dem Punkt, dass du deine Sprachenziele über Bord wirfst! Viel zu schnell lassen wir uns mitreißen und fangen dann auch an, zu bewerten, negativ zu denken und an uns zu zweifeln. Deshalb mein Tipp: Checke von Zeit zu Zeit dein Umfeld und trenne dich von Menschen, die dir nicht guttun.

✅ Tipp 3: Sei dankbar!

Ganz oben bei mir auf der TOP Liste steht das Dankbarkeits-Tagebuch. Es ist einfach zu führen und hat große Wirkung auf dein Mindset. Du schnappst dir einen Zettel oder besorgst dir ein gestaltetes Buch und schreibst z.B. jeden Morgen 3 – 10 Dinge auf, für die du dankbar sein kannst. Fange mit einer kleinen Liste an und steigere dich dann. Es müssen gar keine großen Sachen sein und denke auch mal an all die Dinge, die wir oft für selbstverständlich erachten. Gesundheit, Essen, warmes Wasser – und natürlich an deine schon vorhandenen Sprachkenntnisse. Mit der Zeit wirst du merken, dass sich dein Blick und deine Sichtweise ändern. Du wirst bewusster, achtsamer und lernst deine (Sprach-) Erfolge schätzen.

Deine Sätze können z.B. beginnen mit: Ich bin so froh und dankbar, dass ich Spanisch spreche und jeder mich versteht.
Ein letzter Tipp: Nicht zehnmal drüber nachdenken, sondern TUN!! Und dann dranbleiben. Sonst wirst du nie merken, dass sich etwas verändert.

✅ Tipp 4: Erlaube dir Blödsinn!

Wie ver-rückt ist dein Leben? Wieviel Blödsinn erlaubst du dir? Wenn ich Blödsinn mache, mich mal verkleide, im Restaurant mal Salsa tanze, spontan verreise, auf meine Intuition höre und spontan „Ja“ sage zu einer Idee, einer neuen Möglichkeit, etwas auszuprobieren, ohne groß darüber nachzudenken, Herausforderungen annehme… weißt du, was dann passiert? Dann fühle ich, dass ich lebe, dass ich wachse und mein Leben gerade bereichere. Und dass der anderen auch!! Und das ist großartig!

Drum sei ver-rückt und komme raus aus der täglichen Box. Du hörst irgendwo Spanisch? In der Stadt? Im Supermarkt? Dein Postbote klingt spanisch? Dann gehe hin und frage nach. Frage oder sage etwas auf Spanisch. Zeige deine Freude über diese „zufällige“ Begegnung.

Und dann sei offen für das, was sich daraus ergibt!

✅ Tipp 5: Sei dein eigener Maßstab!

Es geht nicht darum, so zu sein wie andere. Es geht darum, DU zu sein. Nimm dich als Maßstab für deine Ziele. Gehe deinen Weg in deinem Tempo und tue die Dinge jeden Tag etwas besser als gestern. Heute ist dein Englisch vielleicht noch nicht so gut wie du das gerne hättest. Arbeite daran, tauche ein in die Sprache. Umgib dich mit ihr – dann wird es jeden Tag besser. Klar, darfst du auch nach rechts und links schielen und schauen wie es die anderen machen und dich inspirieren lassen. Aber grundsätzlich gilt – sei dein eigener Maßstab und gehe deinen Weg in deinem Tempo.

✅ Tipp 6: Schwinge hoch!

Du bist die Sonne in deinem Universum, in deinem System. Wusstest du das? Wir sind alle durch Schwingungen und Energie miteinander verbunden. Wenn du stehst und dich nicht bewegst, steht auch dein Umfeld (Familie, Kinder, Partner, Verwandte, Bekannte, Freunde, Kollegen..).

Wenn du dich bewegst – körperlich oder geistig – beeinflusst du dein Umfeld. Es bewegt sich auch. Wenn du negative Energie aussendest, steckst du dein Umfeld mit dieser negativen Schwingung an. Du färbst sozusagen ab.

Wenn du positiv drauf bist, steckst du es positiv an. Frage ist nun, mit welcher Energie du deinem Umfeld eher etwas Gutes tun oder ihm sogar helfen kannst?

Fazit: Schaue nach Dir!! Tue alles, damit es DIR gut geht, damit du den anderen helfen, sie unterstützen, orientieren und inspirieren kannst!!

Behandle dich gut, denke gut von dir, verwöhne dich, beschenke dich, feiere dich!! Du wirst merken, dass sich diese Energie sofort auf deine Haltung zur Fremdsprache überträgt und das Lernen zunehmend leichter wird.

✅ Tipp 7: Tschüss Ausreden!

Einmal um die Welt reisen? Einmal in Kuba eine Magnum rauchen?

Geht nicht? Kann ich nicht? Ich spreche nicht genug Spanisch? Ich muss erst die ganzen Vokabeln können und die Zeiten verstehen?

Was auch immer du für Pläne und Träume mit der Fremdsprache hast – ob Auswandern, eine Weltreise machen oder einen neuen Job annehmen, wo du die Sprache brauchst. Bleib dran, auch wenn sich Herausforderungen zeigen. Denn nur so kannst du über dich hinauswachsen und deine wahren Ziele erreichen! Wenn du immer nur in deiner Komfortzone bleibst, wird sich nichts ändern. Du musst mutig sein, ambitioniert und nach den Sternen greifen, um etwas zu bewegen.

Das Leben wird dir dabei helfen, deine Träume zu erreichen. Wenn du es dir erlaubst, groß zu denken, kommt alles im richtigen Moment auf dich zu. Also strecke dich, gehe auf die Fußspitzen und versuche den höchsten Stern zu erreichen.

Entdecke deine Potenziale und lebe deine Träume. Und schaue, was passiert, denn es ist magisch. Du hast nur dieses eine Leben. Sei es dir wert.

Auch schnelles Sprachenlernen ist alleine eine Frage des richtigen Mindsets! Damit du eine Sprache schnell lernen und frei kommunizieren kannst, braucht es eine neue Denkweise dem Leben und deinen Fähigkeiten gegenüber. Das ist ein wichtiger Teil meiner zertifizierten „Fremdsprachen-schnell-lernen“ Methode. 

Die hier genannten Tipps helfen dir dabei, deine Haltung zu überdenken, die Perspektive zu wechseln und zu ändern.

Möchtest du SPANISCH oder ENGLISCH schnell, ohne Druck und mit Freude lernen? Dann bist du bei mir genau richtig! Mit meiner zertifizierten „Fremdsprachen-schnell-lernen“ Methode gelingt dir das in 3 Tagen. Unter https://die-fremdsprachen-loewin.com findest du alle Informationen.

Lernst du Spanisch? Dann gehe direkt auf:https://seminar.monikacuzmacepeda.com/.

Für Englisch bist du hier richtig: https://englisch.monikacuzmacepeda.com/

Wenn du die Methode erst kennenlernen möchtest, dann ist der Break-Through-Day, ein 3-stündiges Intensivtraining für Spanisch oder Englisch genau richtig für dich. https://monikacuzmacepeda.com/break-through-day-neu/

Ich freue mich auf dich!

Deine Fremdsprachen-Löwin

Sprachen intuitiv lernen – einfach, mit Spaß, erfolgreich

Mit Spaß an einer Sache geht vieles leichter von der Hand. Das ist bei der Arbeit genauso wie in der Freizeit. Bei Dingen, die Spaß machen, steigt die Motivation. Und das Interessante dabei ist: Wir machen sie auch gleichzeitig gut! Vielleicht kennst du dieses Phänomen selber von der Arbeit oder bei deinen Hobbys.

Spaß und Motivation sind aber auch ein wesentlicher Faktor, wenn du etwas Neues lernen möchtest wie zum Beispiel eine Fremdsprache. Der Schlüssel zum Erfolg ist das intuitive Lernen. Vergiss die Grammatik, die dir die Freude verdirbt, und höre auf dein Herz. Wie das funktioniert, erfährst du in diesem Artikel.

Intuitives Lernen funktioniert ganz wie in der Kindheit

Das klassische Pauken von Grammatikregeln und Vokabeln, wie man es aus der Schule kennt, ist mit Druck und Stress verbunden. Dabei arbeitet ausschließlich das Gehirn, die Emotionen fehlen dabei völlig. Es geht darum, die Dinge so zu lernen, damit sie später möglichst fehlerfrei abgerufen werden können. Und schon beginnt die nächste Drucksituation. Das Gelernte soll möglichst fehlerfrei angewendet werden. Genau auf diese Weise entstehen Blockaden und Ängste. Also Schluss damit.

Intuitiv bedeutet, dass du einen Sachverhalt ganz unmittelbar erfasst. Manche beschreiben den Vorgang auch als Geistesblitz oder nennen es einfach ein Gefühl.

Genau so hast du als Kind deine Muttersprache gelernt, durch Intuition. Du hast zugehört, nachgeplappert, Zusammenhänge verstanden und dadurch nach und nach gelernt, was richtig und was falsch ist. Du hast die Welt mit offenen Augen entdeckt und hattest Spaß dabei.

Leider erinnern wir uns im Erwachsenenleben nicht mehr daran, können es aber bei den Kleinsten beobachten und dadurch auch nachempfinden. Fest steht, ein Grammatikbuch wurde uns nicht in die Wiege gelegt. Warum soll also etwas, das damals so gut funktioniert hat, heute nicht mehr klappen?

Als Erwachsener steht dir beim Lernen oftmals dein Kopf im Weg. Diese Blockade musst du überwinden und stattdessen eine Verbindung zu deinem Herzen finden. Das ist leichter, als du denkst. Im folgenden Abschnitt findest du ein paar Hilfestellungen, die dir zeigen, dass Lernen Spaß machen kann.

Hier kommen 5 löwenstarke Tipps für dich, um eine Fremdsprache intuitiv zu lernen:

Die folgenden Tipps machen den Unterschied zwischen der klassischen Lernmethode und dem intuitiven Lernen deutlich. Probiere sie aus. Dadurch entwickelst du ein Gefühl für die Fremdsprache und das Lernen fällt dir leichter.

1. Erlaube dir, alle Regeln zu vergessen und nur auf dein Gefühl zu hören.

Achte zum Beispiel darauf, dir eine Lernsituation zu schaffen, in der du dich wohlfühlst. Entspanne dich auch ganz bewusst vor den Aufgaben und sage dir selbst, dass es in Ordnung ist, Fehler zu machen. Dann bearbeite die Aufgaben und schreibe die erste Lösung auf, die dir in den Sinn kommt.

2. Lerne Begriffe, Sätze und Inhalte, die dich persönlich interessieren und die einen Bezug zum Alltag haben.

Bereitest du dich zum Beispiel auf einen Urlaub vor? Dann erarbeite dir Dialoge, die im Supermarkt oder Restaurant stattfinden. Dadurch wird das Lernen lebendiger und greifbarer.

3. Erarbeite dir Dinge selbst.

Wenn du dich in Ruhe mit einer Aufgabe auseinandersetzt, kann das Gehirn unbefangen arbeiten und ganz automatisch eigene Querverbindungen herstellen. Lese zum Beispiel einen Text und unterstreiche Begriffe und Zeitformen, die du nicht kennst und dir auch nicht herleiten kannst. Fange an, diese nachzuschlagen, Notizen zu machen und sie dir dadurch selber zu erklären. Konkrete Fragen, auf die du keine Antwort hast, kannst du dann in einer Lerngruppe und mit deinem Dozenten besprechen.

4. Benutze alle deine Sinne zum Lernen.

Lies zum Beispiel Zeitschriften, schaue Filme oder höre Musik in der Fremdsprache. Dadurch wird dir die Sprache vertraut, auch wenn du am Anfang nicht alles verstehst. Siehe hierzu auch unseren Artikel zu den verschiedenen Lerntypen.

5. Entdecke Ähnlichkeiten zu deiner Muttersprache.

Verwandte Sprachen wie zum Beispiel Englisch und Deutsch haben häufig ähnliche Wörter, die du dir leicht merken kannst. Beispiele sind mother/Mutter, water/Wasser, fish/Fisch. Verschiedene Sprachen haben außerdem häufig ähnliche grammatische Strukturen. Grundsätzlich kannst du davon profitieren, dass du bereits eine Sprache erfolgreich gelernt hast – deine Muttersprache.

Was so einfach klingt, lässt sich nicht von heute auf morgen umsetzen, das braucht Zeit. Verändere deine Lernmethoden daher Schritt für Schritt, schaue was für dich funktioniert und mache dir die Veränderung bewusst.

Meine zertifizierte Fremdsprachen-schnell-lernen Methode

Möchtest du Spanisch oder Englisch mithilfe deiner Intuition und deinem Herzen lernen? Dann ist meine zertifizierte Fremdsprachen-schnell-lernen Methode genau das Richtige für dich. Wir verbinden das Lernen mit Spaß und Lebensfreude. Vereinbare gleich hier einen Termin für ein kostenloses Informationsgespräch. Los geht’s! Ich freue mich auf dich.